NEU: Supervision für Tagespflegepersonen in "anderen geeigneten Räumen" und Großtagespflegestellen

Sie haben es geschafft: als Fachkraft gemäß § 7 KiTaG oder als Tagespflegeperson eröffnen Sie mit einer/m Partner/in "Ihre" Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen. Viel Vorbereitung liegt hinter Ihnen, aber Ihre Wunschvorstellungen sind zum Greifen nah!

 

Die Herausforderungen an Tagespflegepersonen, die sich in diesen Projektformen zusammengeschlossen haben, sind groß. Denn neben der verantwortungsvollen Betreuung, Förderung und Bildung von bis zu 9 Kindern unter drei Jahren gilt es, weitere Aufgabenfelder der beruflichen Selbstständigkeit erfolgreich zu managen.

 

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zum Erfolg!

 

In unserer Supervision werden beide Aspekte berücksichtigt: die Herausforderungen in der Zusammenarbeit als Team ebenso wie pädagogische Anliegen - und die Fragestellungen, die sich aus der wirtschaftlichen Selbständigkeit des Projektes und Ihrer Rolle als Unternehmer*in ergeben. 

 

Supervision für pädagogische und unternehmerische Anliegen

 

Als Tagespflegeperson profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der Kindertagespflege einerseits und in der betriebswirtschaftlichen Beratung von selbstständigen Tagespflegepersonen in anderen geeigneten Räumen bzw. in der Großtagespflege andererseits.

Das A & O für den Erfolg des gemeinsames Projektes

 

Der Erfolg Ihres Projektes hängt vor allem von zwei Faktoren ab:

  • ein gut kooperierendes Team, das sich über die gemeinsame Zielsetzung einig ist 

und 

  • das wirtschaftlich auf gesunden Füßen steht. 

In der Supervision betrachten Sie Ihr Projekt aus neuen Perspektiven und können so frühzeitig Verwerfungen in der Zusammenarbeit mit dem/der Partner*in, aber auch wirtschaftliche Schieflagen oder andere Fehlentwicklungen erkennen. 

 

Die regelmäßige Reflexion des eigenen Handelns stabilisiert Sie in Ihrer pädagogischen Kompetenz und macht vorhandene Problematiken deutlich. Lösungswege und Lösungsmöglichkeiten werden gemeinsam entwickelt und durch die Supervision begleitet.

 

Themen für die Supervision können z. B. sein:

  • Reflexion des eigenen Handelns
  • Gemeinsame Ziele in der pädagogischen Arbeit
  • Absprachen und Kooperation im Team
  • Tagesstruktur, Arbeitsabläufe und die betriebliche Organisation
  • Ressourcen- und Lösungsorientierung
  • Stressmanagement und Selbstfürsorge
  • Neue Lösungen für alte Probleme
  • Eltern als Vertragspartner und Auftraggeber - Zusammenarbeit, Erziehungspartnerschaft und "das Kleingedruckte"
  • "Erfolgreich in der Kindertagespflege" - Das Unternehmen Kindertagespflege sicher steuern*
  • Öffentlichkeitsarbeit, zielgerichtete Netzwerkarbeit und wirksames Marketing
  • Effektive Organisation des täglichen Betriebes

 

* Bitte beachten Sie: wir bieten keinerlei Steuerberatung oder Rechtsberatung an!

 

Supervision für Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen und Großtagespflegestellen

 

Dauer & Gruppengröße


• Begleitung über einen längeren Zeitraum in regelmäßigen Abständen
• in Einzelsupervision oder als Gruppenangebot für das Projektteam


Tagungsort

 

  • bei Lösungshorizonte Talgrabenstraße 6A | 70499 Stuttgart
  • Auf Anfrage auch mehrere aufeinanderfolgende Termine als Inhouse-Angebot bei Ihrem Jugendamt oder Tageselternverein vor Ort
  • Online als Video-Konferenz mit Zoom

 

Weitere Informationen geben wir Ihnen gern. Rufen Sie uns an unter 0711 - 860 60 380 oder schreiben Sie uns.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lösungshorizonte - Systemische Lösungen für Bildungsorte | Sylvia Strauß, Diplom-Sozialpädagogin (FH) | Talgrabenstraße 6 A | 70499 Stuttgart, Germany | Telefon + 49 (0)711 86060 380 | Impressum | Datenschutz | AGB | Kontakt